Ihre Berufung, Unser Versprechen: eine gesunde Beratung
  1. Steuerfreie Kaufkraftzuschläge bei Auslandstätigkeit

Wird ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber ins Ausland entsendet, so kann der Arbeitgeber höhere Lebenshaltungskosten durch die Zahlung eines Kaufkraftausgleichs abgelten. Die steuerfreien Beträge für Angola und Madagaskar wurden zum 01.07.2018 durch das Bundesfinanzministerium angepasst.

  1. 1-Prozent-Regelung

Die 1-Prozent-Regelung setzt eine betriebliche Nutzung des Kfz von mehr als 50 Prozent voraus. Jedoch dürfen trotzdem 100 Prozent der angefallenen Kosten steuerlich geltend gemacht werden.

  1. Beteiligungen am Arbeitgeber

Wenn sich ein Arbeitnehmer kapitalmäßig an seinem Arbeitgeber beteiligt, so kann diese Beteiligung eine eigenständige Erwerbsgrundlage sein. Die sich aus der Beteiligung ergebenden Beträge stehen dann in keinem einkommensteuerrechtlich relevanten Zusammenhang zum Arbeitsverhältnis, somit ist auch der Erlös aus einer möglichen Veräußerung der Kapitalbeteiligung nicht als Arbeitslohn zu bewerten.

  1. Beiträge zur eigenen Berufshaftpflichtversicherung einer Rechtsanwalts-GbR

Zahlt eine Rechtsanwalts-GbR Beiträge ihrer Haftpflichtversicherung für die „Tätigkeit als Rechtsanwalt“, so führen diese nicht zu Arbeitslohn bei den dort angestellten Rechtsanwälten. Dies gilt auch, wenn der gewählte Versicherungsschutz die Mindestversicherungssumme aus § 51 BRAO übersteigt und der Versicherungsschutz sich nicht nur auf die Gesellschafter der Rechtsanwalts-GbR, sondern auch deren Angestellte erstreckt.

  1. Übernahme von Umzugskosten

Übernimmt der Arbeitgeber die Kosten einen betrieblich veranlassten Umzug seines Arbeitnehmers, so kann dieser die Vorsteuer daraus geltend machen. Voraussetzung hierfür ist, dass der Umzug überwiegend betrieblich veranlasst ist und, dass die entsprechenden Rechnungen noch vorliegen.

  1. Schadenersatzzahlungen des Arbeitgebers

Kommt es durch eine unerlaubte Handlung oder Pflichtverletzung des Arbeitgebers zu einer überhöhten Einkommensteuerfestsetzung des Arbeitnehmers, so hat dieser ein Anspruch auf Schadensersatz gegenüber seinem Arbeitgeber. Die Erfüllung des Schadenersatzes ist dabei nicht als Arbeitslohn zu behandeln.

  1. Doppelte Haushaltsführung von Soldaten

Die Verpflegungspauschalen einer doppelten Haushaltsführung für Soldaten sind zu kürzen, wenn diesen eine Gemeinschaftsverpflegung für Frühstück, Mittag- und Abendessen zur Verfügung steht. Dabei ist es irrelevant ob diese sich daran beteiligen oder sich trotz des Angebots selbst versorgen.

Quelle: IWW Institut, Löhne und Gehälter professionell, Ausgabe 09|2018

24 Stunden Notfallhandy

Bitte wählen Sie diese Telefonnummer im steuerlichen Notfall: 0151-10996491

Schnelle Antworten auf Ihre Fragen.

Wir helfen Ihnen gern weiter.
0361-241190

Sie erreichen uns Montag bis

Donnerstag von 07:00 – 17:00 Uhr
und Freitag von 07:00 – 16:00 Uhr

Team

In der Gesunden Beratung Steuerberatung Sandra Röhn & Ulrike Voss GbR treffen Ihre individuellen Angelegenheiten auf unsere gewissenhaften und kompetenten Köpfe.

Mehr erfahren ...

Referenzen

Wir wollen unseren Mandanten mehr bieten, als nur eine steuerliche Pflichterfüllung. Überzeugen Sie sich an den Stimmen Ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Mehr erfahren ...

Aktuelles

Aktuelle Gesetzesänderungen und Branchen-News stehen für die Optimierung Ihrer Betriebs- oder Praxisabläufe unter unserer Beobachtung.

Mehr erfahren ...

Zertifizierung

Im Jahr 2017 wurde die Gesunde Beratung Steuerberatung Sandra Röhn & Ulrike Voss GbR nach den neuen Richtlinien der ISO 9001:2015 zertifiziert. Bereits seit 2007 stellen wir uns regelmäßigen Überwachungs- und Wiederholungsaudits. Weiterhin wurden wir vom Deutschen Steuerberaterverband mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Mehr erfahren ...