Ihre Berufung, Unser Versprechen: eine gesunde Beratung

Veräußert der Steuerpflichtige seine fremdfinanzierte Mietimmobilie, können Schuldzinsen weiterhin als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abgesetzt werden, wenn der Erlös nicht ausreicht, um das Darlehen zu tilgen. Dies hatte der BFH (20.6.12, IX R 67/10) bis dato nur für den Fall einer nach § 23 EStG steuerbaren Veräußerung entschieden. Nun hat der BFH die Möglichkeit des Schuldzinsenabzuges erweitert: Ein solcher ist nämlich auch nach einer nicht steuerbaren Veräußerung der Immobilie möglich (BFH 8.4.14, IX R 45/12, Abruf-Nr. 141515).

Da der BFH nicht allein auf den ursprünglichen, mit der Schuldaufnahme verfolgten Zweck abstellt, können auch auf ein Refinanzierungs- oder Umschuldungsdarlehen gezahlte Schuldzinsen dem Grunde nach durch die (frühere) Einkünfteerzielung veranlasst sein. Dies gilt aber nur, soweit die Valuta des Umschuldungsdarlehens nicht über den abzulösenden Restdarlehensbetrag hinausgeht und sich die Umschuldung im Rahmen  einer marktüblichen Finanzierung – wozu regelmäßig auch eine vertraglich fixierte Tilgungsvereinbarung gehört – bewegt.

 Praxishinweis:

Das Urteil des BFH korrespondiert nicht mit der bislang von der Verwaltung vertretenen Ansicht, die einen nachträglichen Werbekostenabzug bei einer nach § 23 EStG nicht steuerbaren Veräußerung versagt (BMF 28.3.13, IV C 1 – S 2211/11/10001:001). Allerdings dürfte damit zu rechnen sein, dass sich die Verwaltung auch der weitergehenden BFH-Rechtsprechung anschließen wird.

Quelle: Mandant im Blickpunkt, " Kurz informiert", Ausgabe 6-2014, Seite 91

24 Stunden Notfallhandy

Bitte wählen Sie diese Telefonnummer im steuerlichen Notfall: 0151-10996491

Schnelle Antworten auf Ihre Fragen.

Wir helfen Ihnen gern weiter.
0361-241190

Sie erreichen uns Montag bis

Donnerstag von 07:00 – 17:00 Uhr
und Freitag von 07:00 – 16:00 Uhr

Team

In der Gesunden Beratung GB Gesunde Steuerberatungsgesellschaft mbH treffen Ihre individuellen Angelegenheiten auf unsere gewissenhaften und kompetenten Köpfe.

Mehr erfahren ...

Referenzen

Wir wollen unseren Mandanten mehr bieten, als nur eine steuerliche Pflichterfüllung. Überzeugen Sie sich an den Stimmen Ihrer Kolleginnen und Kollegen.

Mehr erfahren ...

Aktuelles

Aktuelle Gesetzesänderungen und Branchen-News stehen für die Optimierung Ihrer Betriebs- oder Praxisabläufe unter unserer Beobachtung.

Mehr erfahren ...

Zertifizierung

Im Jahr 2017 wurde die Gesunde Beratung GB Gesunde Steuerberatungsgesellschaft mbH nach den neuen Richtlinien der ISO 9001:2015 zertifiziert. Bereits seit 2007 stellen wir uns regelmäßigen Überwachungs- und Wiederholungsaudits. Weiterhin wurden wir vom Deutschen Steuerberaterverband mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Mehr erfahren ...